Compliance-Managementsystem - Monitoring - compliance-consultancy Prof. Dr. Andreas Kark

Wirksamkeit eingeleiteter Maßnahmen

Qualitätskontrolle auch bei Compliance

Im Rahmen einzelner Maßnahmen des Compliance-Programms werden den im Rahmen eines Compliance-Risiko-Audits festgestellten Gefährdungslagen entgegengewirkt. Ob diese Maßnahmen die intendierte Wirkung entfalten, ist jedoch nicht immer klar.

Dies liegt u.a. daran, dass man es im Rahmen von Compliance-Aktivitäten mit Menschen zu tun hat, den Mitarbeitern und Führungskräften des Unternehmens. Deren Akzeptanz der Maßnahmen des Compliance-Programms ist ein wichtige Faktor für dessen Erfolg.

Eine durchgängig positive Compliance-Kultur erleichtert ebenso die erfolgreiche Umsetzung des Compliance-Programms. Ist diese nicht oder nur rudimentär vorhanden, bedarf es einer intensiven Nachbereitung der Maßnahmen des Compliance-Programmes.

Und die Entwicklung des Unternehmens und seiner Märkte geht weiter. Einmal gefasste Beschlüsse zur Implementierung der Maßnahmen des Compliance-Programms, können durch sich ändernde Umfeldbedingungen nicht mehr zeitgemäß sein. Das Compliance-Programm muss aktualisiert, Maßnahmen optimiert werden.

Im Rahmen unseres Beratungsangebots gehört es selbstverständlich dazu, dass wir Sie beim Monitoring Ihres Compliance-Programms unterstützen. Nur sachgerechte Compliance-Maßnahmen können Gefährdungslagen entgegenwirken, das Risiko von Compliance-Verstößen minimieren.

Identifikation neuer Compliance-Risiken

Nicht nur Maßnahmen gegen die im Rahmen des Compliance- Risikomanagementsidentifizierten Gefährdungslagen erfordern eine kontinuierliche Anpassung und Optimierung. Auch treten unter Umständen völlig neue Compliance-Risiken hinzu, die bisher nicht erkannt worden sind.

Im Rahmen des Compliance-Monitoring werden diese erfasst und entsprechende Gegenmaßnahmen entwickelt.

Wir unterstützen Sie beim Aufbau eines wirksamen und reaktionsschnellen Compliance-Monitorings, sodass Sie Gefährdungslagen erkennen und steuern können.